Spirituelle Perspektiven

Spirituelle Perspektiven können aus einer professionellen Distanz heraus eine unterstützende Grenzerweiterung und Ressource mit ausgeprägten salutogenetischen Wirkungen entfalten. Der Mensch hat in seiner Ganzheitlichkeit ein Grundbedürfnis nach Sinngebung in seinen Lebensbezügen, sowohl  in Arbeitskontexten als auch in privaten Bezügen, wobei "Sinn" zunächst ein im Plural gesetzt wird. Das drängende Fragen nach tragfähigen Sinn-Antworten wird besonders in Krisen und existenzlien Lebensfragen besonders erlebbar. Die mit Werten verknüpften Entscheidungen und Veränderungen haben stark motivierende Umsetzungskraft mit Nachhaltigkeit. Dies gilt für das Einzel-Coaching sowie die Arbeit mit Teams und Kleingruppen.

Coaching unterstützt Führungskräfte im kirchlichen Raum und gemeindlichen Zusammenhängen, ihre berufliche Situation zu reflektieren und im Umgang mit beruflichen Herausforderungen erweiterte Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Themen der Gemeindeentwicklung haben hier Raum.

Im Coaching können sich Klient*innen neue Lern-, Lebens- und Wirkungsräume erschließen, um etwa herauszutreten aus der entmutigenden und stressenden Tretmühle des Alltags und der Routine der täglichen Anforderungen und Aufgaben durch die Klärung neuer Prioritäten in der Lebensgestaltung. Hierzu können auch kreative Interventionen zum Einsatz kommen, bspw. zur Stärkung persönlicher Entwicklungen (Resilienz) sowie  zum Erlernen von Achtsamkeit gegenüber eigenen Kräften, in der Burnout-Prophylaxe und Verarbeitung von Krisenerfahrungen.

If men define situations as real,

they are real in their consequences.

H. I. Thomas/ D. S. Thomas